Überblick

Das Masterprogramm Vergleichendes Vertragsrecht existiert seit 2015.

Das Ziel des Masterprogramms Vergleichendes Vertragsrecht ist das Erlernen des Zivilrechtssystems von Georgien und anderen Ländern. Ein weiteres Ziel des Programms ist es den rechtswissenschaftlichen Horizont der Studierenden zu erweitern, indem man Kenntnisse über unterschiedliche Rechtssysteme und rechtswissenschaftliche Traditionen unter dem Blickwinkel der Rechtsvergleichung vermittelt. Außerdem beabsichtigt das Masterprogramm Vorbereitung hochqualifizierter Arbeitnehmer für den internationalen und einheimischen Arbeitsmarkt. Da die Absolventen des Programms verschiedene Rechtssysteme (georgische, deutsche und angloamerikanische) kennen lernen werden, werden sie imstande sein die während der praktischen Tätigkeit entstandenen Probleme unabhängig zu lösen. Die rechtsvergleichende Untersuchung der wichtigsten Institute des Zivilrechts ermöglicht ihre gründliche Erfassung, sowie Berücksichtigung solcher Aspekte, die während der Untersuchung derselben Institute nur unter einem Blickwinkel, also ohne vergleichende Analyse, außer Acht bleiben würden.

Das Programm wurde von Professoren unserer ausländischen Partneruniversitäten positiv begutachtet.

Das Studium am Programm Vergleichendes Vertragsrecht an der Schule für Rechtswissenschaften der Caucasus Universität dauert zwei Jahre. Das Master-Studienprogramm umfasst 120 ECTS Creditpoints, 60 ECTS Creditpoints - pro Jahr und 30 ECTS Creditpoints - pro Semester. Dementsprechend beträgt die voraussichtliche Dauer des Masterprogramms 2 Studienjahre. Der Lehrplan des Masterprogramms besteht aus fünf Modulen: Theoretisches Pflichtmodul - 50 ECTS Creditpoints, Theoretisches Wahlmodul - 30 ECTS Creditpoints, auf Erwerb praktischer Fertigkeiten gezieltes Wahlmodul - 10 ECTS Creditpoints (von 20 Creditpoints), Pflichtmodul der wissenschaftlichen Forschung - 30 ECTS Creditpoints.

Beim erfolgreichen Abschluss des Masterprogramms können die Absolventen jede beliebige Arbeitsstelle antreten, wo der Mastergrad für Rechtswissenschaften erforderlich ist und nicht obligatorisch ist die Staatliche Zertifizierungsprüfung zu bestehen.


Master des Privatrechts im Bereich Vertragsrecht ist darauf vorbereitet, hochqualitative rechtswissenschaftliche praktische und wissenschaftliche Tätigkeit auszuüben.